Tramtoms Seite für die Tram - Basel

Baseler Straßenbahn

Eine Straßenbahn im Dreiländereck Deutschland - Frankreich - Schweiz, da sind Grenzüberschreitungen früher oder später wohl angesagt. Und in der Tat, es endet eine Stadtlinie, die Linie 3, im französischen Saint Louis und eine weitere, die Linie 8, im deutschen Weil am Rhein. Eine Überlandlinie endet an der französischen Grenze zu Saint Louis und eine weitere Überland-Tram fährt ein kurzes Stück durch Frankreich durch.

Verkehrsschild

Verkehrsschild: Vorrang für die Straßenbahn

Unternehmen

Nicht ein Unternehmen, sondern deren zwei betreiben die Straßenbahn in Basel. Die Fahrzeuge der Unternehmen sind an den unterschiedlichen Lackierungen zu erkennen: grün die Farbe für die Stadtlinien, die von den BVB, den Baseler Verkehrsbetrieben, gefahren werden, und gelb ist die Farbe für die Überlandlinien, die von der BLT, der Baselland Transport, betrieben werden.

Gelenktriebwagen mit Niederflur-Mittelteil

Gelenktriebwagen mit Niederflur-Mittelteil, 2008 ein nicht modernes, aber dem Zeitgeist folgendes Fahrzeug, im Jahr 2018 eigentlich schon Geschichte. Diese "Sänften" sind bei den BVB bereits aus dem Liniendienst ausgeschieden.

Beide Unternehmen verfügen über einen eigenen Internet-Auftritt, in dem auch elektronische Linienfahrpläne zur Verfügung gestellt werden. Für die Überlandlinien der BLT, deren Fahrpläne auch bei der BVB zu bekommen sind, empfehle ich allerdings das Internet-Angebot der BLT. Das gesamte Verkehrsangebot ist integiert in den Tarifverbund Nordwestschweiz TNW, der ebenfalls Fahrpläne zur Verfügung stellt.

Hier die Internet-Adressen:

BVB www.bvb.ch,
BLT www.blt.ch, und
TNW www.tnw.ch.

BLT-Doppeltraktion am Bahnhof SBB

BLT-Doppeltraktion am Bahnhof SBB - in dieser Form auch schon Geschichte: die Type des hinten gekuppelten Triebwagens ist bereits ausgeschieden, die Type des vorderen Triebwagens ist nur noch in der Hauptverkehrszeit im Einsatz.

Das Liniennetz

Acht Stadtlinien sind auf dem relativ kleinen Stadtgebiet Basels und seinen schweizer Nachbargemeinden unterwegs, sie haben ganz unterschiedliche Eigenschaften. Echte Durchmesserlinien sind die Linien 2, 3, 6 und 8, ebenso die Linie 14, die aber auf dem Zweig nach Pratteln (früher ?) eher eine Überlandlinie verkörpert(e). Eher kurz ist die Radiallinie 1, sie ist an der Haltestelle Dreirosenbrücke mit der Linie 14 verknüpft, d.h. die Fahrzeuge gehen von einer Linie auf die andere über. Gleiches gilt für die Linien 15 und 16 in Bruderholz, beide enden in der Innenstadt. Eine reine HVZ-Verstärkungslinie am Rand der Stadt ist die Linie 21.

Das Netz komplettieren die vier 'gelben' Linien 10, 11 im Regelangebot und E11 und 17 in der Hauptverkehrszeit, Überlandlinien, die alle durch die Innenstadt geführt werden und auch zwei Stadtlinienäste bedienen.

Combino

Combino

Die Linien-Fahrzeuge und ihr Einsatz

Bei den Stadtlinien gibt es zwei Zuggrößen: klein und groß.

"Kleine" Fahrzeuge finden sich auf den Linien 15, 16 und 21. Hierfür wurden fünfteilige, sechsachsige Fahrzeuge vom Typ Flexity aus dem Hause Bombardier beschafft. Die Fahrzeuge tragen Nummern 6001 bis 6017.

Da nicht genügend Fahrzeuge im Beobachtungszeitpunkt April 2018 zur Verfügung stehen, wird ein Teil der Kurse mit einem vierachsigen Hochflur-Triebwagen, behängt mit einem Beiwagen mit Niederflur-Mitteleinstieg, gefahren.

Die "großen" Züge finden sich auf den übrigen Stadtlinien, also 1, 2, 3, 6, 8 und 14. Hierfür sind zum einen die siebenteiligen, achtachsigen Combinos aus dem Hause Siemens mit Nummern 301 bis 328 im Einsatz, die auch 2008 zum Teil schon vorhanden waren. Ferner wurden siebenteilige, achtachsige Fahrzeuge aus der Flexity-Familie beschafft, die Nummern von 5001 bis 5044 tragen.

Auch hier stehen nicht ausreichend moderne Fahrzeuge zur Verfügung. Deshalb werden Züge aus einem vierachsigen Hochflur-Triebwagen, behängt mit einem Beiwagen mit Niederflur-Mitteleinstieg und einem weiteren Hochflur-Triebwagen, eingesetzt. Es konnte allerdings auch ein Gespann aus einem Triebwagen und zwei Beiwagen beobachtet werden.

Tranktion auf der Linie 3

Altbau-Traktion auf der Linie 3 - hier Geschichte, denn spätestens seit der Verlängerung der Strecke nach Saint Louis (F) werden hier nur noch lange Flexitys eingesetzt.

Die Combinos sind mit Schwergewicht auf den Linien 1/14, 2 und 8 zu finden. Lange Flexitys werden auf der Linie 3 ausschließlich eingesetzt. Alle anderen Linien fahren gemischt. Altbau-Züge sind fest auf der Linie 2 und 6 eingeplant und ersetzen dort auch als erstes bei Bedarf weitere Niederflurfahrzeuge.

Die Überlandlinien 10 und 11 der BLT werden ausschließlich mit den neuen sechsteiligen, zehnachsigen Stadler-Tango-Fahrzeugen betrieben. Die auf die Hauptverkehrszeit beschränkte Linie 17 wird mit Zügen aus einem Hochflur-Triebwagen mit Niederflurmittelteil mit acht Achsen, behängt mit einem sechsachsigen Hochflur-Triebwagen gefahren. Und auf der ebenfalls nur in der HVZ betriebenen Linie E11 verkehren die Triebwagen mit Niederflur-Mittelteil solo.

Die Fahrzeugstationierung

Die BVB verfügen über zwei Betriebshöfe, am Wiesenplatz und am Morgartenring. Ferner werden Züge von der Außenstelle Dreispitz aus eingesetzt. Deren Fahrzeuge werden in einem mehrtägigen Umlauf mit den Betriebshöfen getauscht. Ferner gibt es in Eglisee eine Abstellanlage, die allerdings nicht in jeder Fahrplanperiode genutzt wird.

Altbau-Gelenkwagen-Traktion auf der Linie 2

Altbau-Gelenkwagen-Traktion auf der Linie 2, längst aus dem Straßenbild der Stadt verschwunden.

Die BLT setzen ihre Fahrzeuge auch von zwei Betriebshöfen aus ein, Hüslimatt und am Dreispitz (von mir in den Umlaufplänen mit Ruchfeld bezeichnet). Auch hier werden Züge getauscht.

Die Umlaufpläne

Betriebsprogramme gibt es für werktags montags bis donnerstags, freitags, für sonnabends und für sonn- und feiertags. Der Fahrplanwechsel findet in der Regel zum europäischen Eisenbahnfahrplanwechsel im Dezember statt. Freitags und samstags ist die Betriebszeit der Tramlinien nachts um eine Stunde verlängert worden, ferner gibt es einen kleinen Nachtverkehr.

Kurz-Traktion aus Vierachstriebwagen und -beiwagen

Kurz-Traktion aus Vierachstriebwagen und -beiwagen

In einer .pdf-Datei sind allgemeine Erläuterungen und das Abkürzungsverzeichnis für die Umlaufpläne enthalten.

In einer .zip-Datei sind alle vorhandenen Umlaufpläne und die Erläuterungs-Datei enthalten. Die Wochenendpläne konnten icht überprüft werden und sind daher hier nicht bereitgestellt worden.

BVB Stadtlinien

Museums-Zug im Mieteinsatz

Museums-Zug im Mieteinsatz

BLT Überlandlinien

BLT Triebwagen plus Beiwagen auf der Linie 17

BLT Triebwagen plus Beiwagen auf der Linie 17. Auch diese Beiwagen sind mittlerweile ausrangiert.




Zum Seitenanfang