Tram in Halberstadt

Unternehmen

Der zweitkleinste Straßenbahnbetrieb ist in Halberstadt in Sachsen-Anhalt zu finden. Die Halberstädter Verkehrs-GmbH betreibt dort den innerstädtischen Nahverkehr mit Bus und (noch) Bahn. Unter dem Internetauftritt www.stadtverkehr-halberstadt.de sind auch Fahrplaninformationen zu erhalten.

Tw 2 im Betriebshof

Triebwagen 2 in der Betriebshofseinfahrt. Die Ankunftshaltestelle an der Endstelle ist auch Abfahrthaltestelle. Erst nach der Abfahrt wendet der Zug durch Rückwärtsfahren in den Betriebshof im dortigen Dreieck. Fahrgäste können noch in der Einfahrt des Betriebshofs einsteigen, bevor der Zug seine Fahrt in Richtung Innenstadt fortsetzt.

Das Liniennetz

Das Tramnetz besteht aus zwei Linien, 1 und 2. Vom Friedhof (Linie 1) bzw. Sargstedter Weg (Linie 2) kommend fahren beide Linien den zentralen Umsteigepunkt Holzmarkt an. Von dort fährt die Linie 1 auf kurzem Weg, die Linie 2 über den Süden der Stadt zum Hauptbahnhof. Eine Stichstrecke von der Herbingstraße zum Klus wird nur am Wochenende zeitweise von der Linie 2 bedient; werktags fahren hier Busse.

Tw 5 auf Linie 2

Zwischen Holzmarkt und Herbingstraße gibt es noch das klassische Straßenbahn-Gefühl: Tram in der Mitte der gepflasterten Straße, Bäume am Straßenrand. Triebwagen 5 ist hier auf der Linie 2 auf dem Weg zum Hauptbahnhof.

Der Betriebshof befindet sich an der Endstelle Friedhof der Linie 1.

Eine Besonderheit: Gleich zwei niveaugleiche Kreuzungen mit der Eisenbahn weist die Linie 2 auf. Beide sind eingleisig in der ansonsten hier zweigleisigen Strecke ausgeführt.

Die Linien-Fahrzeuge und ihr Einsatz

Für den werktäglichen Verkehr auf beide Linien, diese sind am Hauptbahnhof miteinander verknüpft, werden planmäßig fünf Triebwagen benötigt. Dafür stehen dem Verkehrsbetrieb 5 Neubau-Niederflurfahrzeuge vom Typ Leoliner zur Verfügung. Im Bedarfsfall kommt statt eines Neufahrzeuges aber auch ein gebraucht erworbener GT4-Hochflur-Triebwagen zum Einsatz.

Tw 4 am Bahnübergang

Ebenfalls zwischen Holzmarkt und Herbingstraße befindet sich einer von zwei niveaugleichen Kreuzungen mit der Eisenbahn. Hier passiert Triebwagen 4 auf dem Weg zum Sargstedter Weg den beschrankten Übergang. Die gleiche Eisenbahnlinie überquert die Linie 2 übrigens zwischen Herbingstraße und Hauptbahnhof.

Die Umlaufpläne

Betriebsprogramme gibt es für werktags montags bis freitags sowie für samstags und sonn- und feiertags.

Halberstadt, GT4-Triebwagen 159

Fast schon historisch: ein GT4-Altbautriebwagen im Einsatz. Muß ein Leoliner in die Werkstatt (planmäßig oder aus besonderem Anlaß), muß ein Altbauwagen auf den Linien 1 und 2 aushelfen. Hier sehen wir in einer älteren Aufnahme GT4-Triebwagen 159 nördlich der Altstadt.

In einer .pdf-Datei sind allgemeine Erläuterungen und das Abkürzungsverzeichnis für die Umlaufpläne enthalten.

In einer .zip-Datei sind alle vorhandenen Umlaufpläne und die Erläuterungs-Datei enthalten.

Die Zukunft der Tram

Ein kleiner Betrieb, zumal im strukturschwachen kleinstädtisch geprägten Harz mit entsprechend geringer Fahrgastzahl, da nimmt es nicht wunder, daß aus wirtschaftlichen Gründen immer wieder heftig darüber gestritten wird, ob das System Tram neben dem Bus erhalten bleiben soll oder nicht. Nach mehreren erfolglosen Versuchen, die Tram "loszuwerden", wird in der Politik 2011 gerade mal wieder über die (ersatzlose) Einstellung des Verkehrs gesprochen, und das trotz der dann fällig werdenden erheblichen Rückzahlungen von staatlichen Fördergeldern für die Modernisierung des Trambetriebes.

Treffen am Hauptbahnhof

Die Endstelle Hauptbahnhof ist eine große Gleisschleife mit mehreren Haltestellen, am Hauptbahnhof gibt es getrennte Gleise für die Linien 1 und 2. Hier treffen wir die Triebwagen 5 (links) und 2, die ihre kurze Wendezeit abwarten.




Zum Seitenanfang