Straßenbahn in Nancy

Vorfrage: Tram oder nicht?

In Deutschland sind die Grenzlinien zwischen Straßenbahn, Oberleitungsbus und Bus recht eindeutig, hier hat man nirgendwo eine Kombination aus Schienenverkehrsmittel und Luftbereifung ausprobiert. Versuche mit einem spurgeführten Bus mit und ohne Oberleitung in Essen haben daran prinzipiell nichts geändert.

In Frankreich war das schon lange anders: bei der Metro Paris wurden viele Linien auf Gummibereifung umgestellt, ohne daß die Spurführung durch das konventionelle Gleis vollkommen aufgegeben wurde. Für die luftgefüllten Reifen wurden neben den Schienen Fahrwege installiert. Mittlerweile ist auch eine Spurführung ohne konventionelle Gleistechnik machbar.

Wagen 9

Wagen 9 auf dem Weg in den Norden in der Innenstadt Nancys.

Deshalb lag es nahe, das Modell auch auf den oberirdischen und nicht vollständig unabhängig geführten Verkehr, also auf die Tram zu übertragen. Die Tram sur pneus, die Straßenbahn auf luftgefüllten Gummireifen, ist, wenn das Gleis wegfällt, ein gegebenenfalls spurgeführter Oberleitungsbus.

Damit werden die jeweiligen Systemvorteile kombiniert: große Kapazitäten (und damit tendentiell geringerer Personalaufwand) verbunden mit geringeren Investitionskosten (je nach Form der Spurführung), dazu gegebenenfalls zusätzliche Freiheitsgrade etwa bei Fahren ohne Spurführung oder ohne Oberleitung bei Hybridantrieben mit Diesel. Letztere verwischen die Grenzen zum Omnibus, machen aber auch die Betriebsabwicklung einfacher.

Und hier ist meine Grenze überschritten: die Zwänge, die die Schienengebundenheit für den Betrieb mit sich bringen, machen für mich das System Tram interessant (und beobachtenswert). Deshalb ist, auch wenn die Systembetreiber das nicht gerne hören, weil die Tram in Frankreich ein sehr positives Image besitzt, die "Tram" Nancy für mich nur ein spurgeführter Oberleitungsbus.

Dennoch...

Wagen 24 in der Fußgängerzone

Die "Tram" führt durch die Fußgängerzone Nancys. Hier Wagen 24 auf dem Weg in Richtung Bahnhof und weiter nach Süden.

Das Unternehmen

In Nancy ist STAN, Service de transport de l'agglomeration nanceienne, zuständig für die Abwicklung des öffentlichen Nahverkehrs, auch für die "Tram". Der Internet-Auftritt mit Fahrplaninformationen ist unter www.reseau-stan.com zu erreichen.

Das Liniennetz

In Nancy gibt es eine Linie der "Tram", bezeichnet mit T1, 11,4km lang. Sie führt von Süden von Vandoeuvre CHU Brabois quer durch die Stadt Nancy bis Essey Mozimpre. Die Spurfürung durch eine Mittelschiene wird aber nur im Stadtbereich Nancys genutzt.

Wagen 22

Das dreiteilige Fahrzeug aus der Nähe: hier Wagen 22. Man beachte das Kfz-Zulassungsschild, ungewöhnlich für eine Tram, üblich für einen Bus.

Eine Zweigstrecke und ein bis zwei weitere Linien waren angedacht.

Die Linien-Fahrzeuge und der Betrieb

Bombardier Transportation lieferte 25 dreiteilige Fahrzeuge für den Betrieb.

In der Anfangsphase hat es erhebliche Schwierigkeiten mit dem System gegeben. Dieses führte zu einem knapp 13monatigen Stillstand des Systems in den Jahren 2001 und 2002 nur drei Monate nach Inbetriebnahme am 08.12.2000. Mittlerweile funktoniert der Betrieb aber im wesentlichen reibungslos. Allerdings ist die Geräuschentwicklung der Spurführung doch recht deutlich.




Zum Seitenanfang