Tram in Rostock

Unternehmen

Die Tram in Rostock wird von der Rostocker Straßenbahn AG betrieben. Das Unternehmen verfügt über einen eigenen Internet-Auftritt unter der Adresse www.rsag-online.de. Dort sind auch Fahrplaninformationen zu finden.

657 Marienehe

An Wochenenden bedienen die Niederflurgelenktriebwagen auch komplett die Linie 1. Hier treffen wir Wagen 657 auf der Fahrt von Lichtenhagen nach Toitenwinkel, als er gerade in die Haltestelle Marienehe einfährt, einen der Umsteigepunkte zur S-Bahn Rostock.

Das Liniennetz

In Rostock gibt es sechs Straßenbahnlinien mit den Bezeichnungen 1 bis 6, allerdings fahren nur 5 Linien gleichzeitig. Die Linien bedienen 7 Linienäste, also werden einige Linienäste von mehreren Linien befahren. Schwergewicht ist der Linienast von der Innenstadt am Betriebshof vorbei in Richtung der Großsiedlungen Evershagen, Lütten Klein und Lichtenhagen, wo montags bis freitags drei Linien, 1, 4 und 5, verkehren.

In der Innenstadt gibt es mittlerweile zwei Verbindungen von West nach Ost, die alte zwischen Doberaner Platz und Steintor über die Lange Straße und eine neue mit einem Tunnel unter dem Hauptbahnhof hindurch.

812 und 862 in Reutershagen

Ein Gespann aus TATRA-Vierachser und Niederflurbeiwagen auf der Linie 1. Triebwagen 812 ist mit Beiwagen 862 in Richtung Innenstadt unterwegs und passiert die Weichen an der Wendschleife der Haltestelle Reutershagen.
 
Die Schleife wird im Linienverkehr nicht mehr benötigt. Defekte Fahrzeuge auf dem Weg in Richtung Lütten Klein werden jedoch regelmäßig hier ausgetauscht, dank der Nähe zum Betriebshof ohne großen Aufwand für den Betrieb, aber mit Umsteigezwang für die Fahrgäste.

Montags bis freitags tagsüber verkehrt die Linie 4, dann verkehrt nicht die Linie 3.

Die Linien-Fahrzeuge und ihr Einsatz

Die Grundlast des Verkehrs, den Komplettverkehr auf allen Linien mit Ausnahme der Linie 1 montags bis freitags, bewältigen die 40 dreiteiligen Niederflur-Gelenkwagen.

710 und 852 Rügener Straße

Der Zug aus Triebwagen 710 und Beiwagen 852 wartet in der Wendeschleife Rügener Straße in Lütten Klein die auf Einsatzzeit in Richtung Toitenwinkel.

Auf der Linie 1 werden montags bis freitags tagsüber Gespanne aus einem vierachsigen TATRA-Hochflurwagen und einem ebenfalls vierachsigen Niederflurbeiwagen eingesetzt.

Die Gespanne sollen durch Neubaufahrzeuge ersetzt werden. Die ersten werden noch 2013 erwartet.

704 und 756 am Betriebshof

Die Traktion aus TATRA-Hochflurwagen 704, in der ursprünglichen Lackierung der Tram-Fahrzeuge in Rostock, und Beiwagen 756 im heute üblichen blau-weiß passiert gerade den Betriebshof Hamburger Straße der Rostocker Straßenbahn AG.

Im laufenden Betrieb gibt es zahlreiche Linienübergänge.

Montags bis freitags tagsüber mit Ausnahme der Hauptverkehrszeit am Nachmittag sind die Linien 4 und 5 in Lichtenhagen miteinander verknüpft, an Sonntagen dort die Linien 1 und 5. Samstags sind am Neuen Friedhof die Linien 3 und 6 gekoppelt, in der Nachmittags-HVZ an Werktagen außer samstags die Linien 2 und 5 am Südblick. Schließlich gehen im Abendverkehr montags bis freitags Fahrzeuge von anderen Linien auf die dann einsetzende Linie 3 über und ersetzen die Gespanne auf den verbleibenden Fahrten der Linie 1.

Die Umlaufpläne

Betriebsprogramme gibt es für montags bis freitags während der Schulzeit, in den Schulferien, samstags und sonn- und feiertags. Die Taktzeit beträgt werktags 15 Minuten, in der Hauptverkehrszeit während der Schulzeit 12 Minuten, samstags 20 Minuten und sonn- und feiertags sowie im Spät- und Wochenendfrühverkehr 30 Minuten.

658 Goetheplatz

So elegant können die Rostocker Fahrzeuge aussehen: Triebwagen 658 begegnet uns auf der Linie 4 am Goetheplatz auf dem Weg zum Haltepunkt Dierkow ohne störende Werbefolien.

In einer .pdf-Datei sind allgemeine Erläuterungen und das Abkürzungsverzeichnis für die Umlaufpläne enthalten.

In einer .zip-Datei sind alle vorhandenen Umlaufpläne und die Erläuterungs-Datei enthalten.

Die Ferienfahrpläne werden nicht veröffentlicht, da ich sie nicht verifizieren konnte.

805 und 688 am Steintor

Der östliche Kreuzungspunkt des Rostocker Tramnetzes liegt am Steintor. Hier treffen wir auf Triebwagen 805, der mit dem kaum sichtbaren Beiwagen 851 aus Richtung Dierkower Kreuz gerade eingetroffen ist, während Triebwagen 688 auf der Linie 2 sich gleich auf den Weg dorthin machen wird.




Zum Seitenanfang