Tram in Potsdam

Unternehmen

Die Straßenbahn in Potsdam wird von einer Tochtergesellschaft der Stadtwerke, der ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH, betrieben. Die Gesellschaft hat einen eigenen Internetauftritt innerhalb des Auftritts der Stadtwerke, der unter www.swp-potsdam.de/swp/de/verkehr/home-vip.php zu erreichen ist. Dort gibr es auch Linien- und Fahrplaninformationen.

Da Fahrtangebot gehört zum Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg, der ein eigenes Internet-Angebot unter www.vbb.de mit eigenen Fahrplaninformationen betriebt.

3 Generationen

Drei Generationen Fahrzeuge an einem Ort - ein seltener Anblick im Streckennetz der Tram Potsdams. Am Bahnhof Rehbrücke warten TATRA-Zug 159 mit 161, Combino 407 und Variobahn 429 auf ihre nächsten Einsätze, die Variobahn als Ausbildungsfahrt.

Das Liniennetz

Die Tram in Potsdam hat 7 Linien mit einer Kennung zwischen 91 und 99. Dabei werden allerdings einzelne Linienäste mit mehreren Linien betrieben.

Zentraler Punkt des Liniennetzes, Treffpunkt aller Linien und auch zentraler Umsteigepunkt im Gesamtnetz Potsdams ist der Platz der Einheit. Von dort fahren die Straßenbahnen auf vier Linienästen, die sich teilweise weiter verzweigen.

Der Betriebshof, in dem alle Tramfahrzeuge stationiert sind, liegt im Südosten der Stadt am Linienast nach Kirchsteigfeld, Marie-Juchacz-Straße. Die erste Haltestelle in Fahrtrichtung Innenstadt, die die ausrückenden Fahrzeuge erreichen, ist die Haltestelle Bisamkietz.

411

Gerade hat Combino 411 auf der Linie 93 die Haltestelle Alter Markt in Fahrtrichtung Bahnhof Rehbrücke verlassen und wird gleich den zweiten Arm der Havel queren. Im Hintergrund, eingerüstet, das sich im Wiederaufbau befindliche Schloß, der zukünftige Sitz des brandenburgischen Landtags.

Die Linien-Fahrzeuge und ihr Einsatz

Im Linienverkehr werden drei Fahrzeugtypen eingesetzt:

Die neuesten Fahrzeuge sind Variobahnen aus dem Hause Stadler in der kürzeren, fünfteiligen Ausführung.

Ebenfalls niederflurig sind die fünfteiligen Combinos aus dem Hause Siemens, die die Hauptlast des Verkehrs tragen. Die Besonderheit: in Potsdam gibt es noch einen Combino-Prototypen mit der Fahrzeugnummer 400, der inzwischen teilweise an die Serienfahrzeuge angepaßt wurde, aber wegen bestehender Probleme nur selten im Einsatz zu finden ist.

Immer noch im Einsatz sind TATRA-Hochflurgelenkwagen des Typs KT4DM, die modernisiert wurden. Sie werden allerdings nur noch als Doppeltriebwagen und nicht mehr als Großzug mit einem Beiwagen als drittem Fahrzeug gefahren.

421

Formschön auch von hinten: Variobahn 421 in der ViP-Lackierung auf der Linie 96 in Richtung Innenstadt an der Haltestelle Werderstraße.

Alle Fahrzeuge werden grundsätzlich freizügig im ganzen Netz eingesetzt. Allerdings sollen die Variobahnen wegen der geringeren Kapazität nicht auf den Linien 92 und 96 eingesetzt werden. Da die Fahrzeuge aufgrund technischer Probleme nicht im Wendedreieck drehen dürfen, können sie nicht auf der Linie 93 und der mit ihr verbundenen Linie 91 eingesetzt werden und kommen doch auf die Linien 92 und 96.

Die Umlaufpläne 2012

Umlaufpläne gibt es für montags bis freitags, teilweise freitags gesondert, samstags und sonn- und feiertags. In den Schulferien entfallen einige Verstärkungsfahrten und die Linie 98.

Es gibt zahlreiche Linienübergänge für die Kurse. Am Bahnhof Rehbrücke sind die Linien 91 und 93 ganztägig miteinander verknüpft, an der Marie-Juchacz-Straße die Linien 92 und 96. In der Hauptverkehrszeit kommen die Linien 98 und 99 an letztgenanntem Ort dazu.

147 mit 144

Sie werden noch einige Jahre benötigt werden: modernisierte TATRA-Hochflurfahrzeuge, die in Doppeltraktion eingesetzt werden. Hier begegnen wir den Triebwagen 147 und 144 auf der Linie 96 in Richtung Kirchsteigfeld an der Haltestelle Werderstraße.

In einer .pdf-Datei sind allgemeine Erläuterungen und das Abkürzungsverzeichnis für die Umlaufpläne enthalten.

In einer .zip-Datei sind alle vorhandenen Umlaufpläne und die Erläuterungs-Datei enthalten.




Zum Seitenanfang